BUNNAHABHAIN SIMEONI WHIPPSTER

Dieser Rüde, kurz Bunni, ist ca. Mitte Juni wieder bei uns eingezogen, da es familiäre Umstände der Familie unmöglich machten, den Hund weiter bei sich zu behalten. Daher ist er jetzt erst einmal für unbestimmte Zeit bei uns. Da läufige Hündinnen bei uns im "Zuchthaus" fast ein Dauerzustand sind, ist es uns nahezu unmöglich, dieses süßen Buben zu behalten, obwohl er uns das Herz schwer macht ihn wieder abzugeben. Wenn er nochmal abgegeben werden wird, muss es aber nicht nur das Zweite Mal sonder vor allem das Letzte Mal sein, daher einige Beschreibungen zu unseren Vorstellungen:
Bitte melden Sie sich nur bei ernsthaftem Interesse bei uns, wir geben den Buben lieber gar nicht mehr ab, als halbherzig an einem nicht idealen Platz und ausreichend Zeit für den Herrn!
Es ist uns wichtig zu informieren, dass es Bunni nicht schlecht ging bei seinem ersten zu Hause, überhaupt nicht, er lebte mit einer sehr lieben Familie mit Kindern und einem weiteren Whippet und hat viel Liebe und absolut keine Gewalt erfahren, also bestehen auch überhaupt keine Traumata in dieser Hinsicht!
Bunni (Bunnahabhain) war bisher kaum allein, da es dazu keinen Anlass gab, und wenn war ein zweiter Hund dabei, also wäre es uns sehr wichtig, dass außer ihm noch ein weiterer Hund in der Familie lebt, bei Hündinnen gibt es überhaupt keine Probleme, im Gegenteil, er ist ein absoluter Charmeur, bei Rüden wäre es wichtig, dass der Rüde entweder kastriert oder schon etwas älter ist, da Bunni bei jungen unkastrierten Rüden gerne mal zeigt was er kann und dies zu unguten Situationen führen kann.
Aufgrund der für unseren Geschmack vorzüglichen Anatomie, möchten wir Bunni gerne einmal mit unserer Axis verpaaren, sprich er soll die Zuchtzulassung machen, die Dinge die dafür nötig sind können wir gerne im Detail näher besprechen, die können aber gerne alle wir selbst erledigen (Austellung, DNA Test, Zuchtzulassungsprüfung usw.). Wir möchten nur darauf hinweisen, dass er nicht kastriert werden sollte und wir einmal großes mit ihm vorhaben.
Zu seinem Verhalten kann man sagen, dass Bunni sehr zugänglich zu Menschen ist, extrem verschmust ist und viel Körperkontakt sucht, auch mit unseren 5 Hunden, die ihn inzwischen akzeptiert haben spielt er extrem gern und geht auch beim täglichen Laufen gerne mit. Den Alltagsgehorsam hat er bisher noch nicht so intus, das legt sich aber je länger er bei uns ist und alles ganz normal mitmacht. Jagdlich ist er auch nicht uninteressiert, ist aber was wir bisher beobachten können, recht gut abrufbar und nicht übertrieben triebig.
Wenn Sie Bunni gerne näher kennen lernen wollen melden Sie sich einfach bei uns.
Hier der Stammbaum von Bunni (klick)