Sobresalto A Signora Cha Cha Cha

Sobresalto A Signora Cha Cha Cha

Bei uns einfach Farka genannt, farkas (ungarisch) für Wolf

 

 

 

Mutter: Bessie Love Fast Dunderry

Vater: Vivaldi of Gentle Mind

Geburt: 28.4.2015

Zuchtzulassung: 01. November 2016

Für den Stammbaum hier klicken

Farka ist die Mutter der B Welpen (Klick)

und der D Welpen (Klick)!

Update Juni 2020:
Manche Leser kennen den Text, der hier bis vor kurzem unsere Hündin Farka beschrieben hat. Da sich zwar Farka nicht, dafür aber unsere Sicht und Geschmack auf manche Dinge geändert hat, möchten wir die welpenfreie Zeit nach unserem F Wurf gerne dazu nutzen, einige Seiten unserer Webseite zu überarbeiten.
Wir haben Farka mit 16 Wochen in Donaueschingen von einem bekannten Whippetzüchter aus Neapel bekommen. Seither ist sie Teil unserer Familie und das wird sich auch nicht mehr ändern. Farka ist eine sehr robuste, stämmige lange Hündin, die stark bemuskelt oft maskulin daherkommt. Umso unsicherer ist häufig ihr Wesen. Es hat lange gebraucht, bis sie uns vertraut hat, und sie ist auch als erwachsene Hündin eher vorsichtig und zurückhaltend. Sie spielt in der Gruppe gern die Starke, meldet auch im Garten jeden Besucher am Zaun lauthals, was für Whippets (zumindest für unsere anderen) eher untypisch ist. Wenn noch unbekannter Besuch kommt, bleibt sie dann gerne eher mal in letzter Reihe und nähert sich nur langsam den Fremdlingen. Dafür ist sie umso mehr in der ersten Reihe, wenn wir außer Haus gehen. Beim Spazieren und Laufen zeigt sie sich jagdscharf und ambitioniert, was erst durch konsequentes Üben und Geduld merklich besser geworden ist.

 

 

Diese alle eher schwierig wirkenden Eigenschaften sind zu unserer großen Freude deutlich weniger geworden, als sie ihren ersten Nachwuchs zur Welt brachte. Das mag zum Teil auch daran liegen, wie sie die Geburt selbst mit uns erlebt hat. Die Geburt der B Welpen war sehr aufregend und unserer bisher einzige Geburt mit Komplikationen (Stand nach dem F Wurf, möge es so bleiben 😉 ). Es war zwar kein Kaiserschnitt nötig, doch mussten wir zweimal in die Klinik und ob man es glaubt oder nicht, seither herrscht zwischen Farka und uns eine andere Qualität der Bindung. Auch nach ihren Welpen beim D Wurf ist es dann nochmal besser geworden. Sie verlässt sich mehr auf uns, kommuniziert auch deutlich mehr, springt gerne mal über ihren Schatten wenn sie in einer ungewohnten Situation ängstlich ist und probiert dann einfach aus. Mit jedem Mal wo sie da Erfolg hat, stärkt das auch ihr Vertrauen zu uns und so ist ein Zusammenleben mit ihr eine wirklich harmonische Sache geworden. Was sie unbedingt, und viel konsequenter als alle anderen Vierbeiner bei uns einfordert, ist, dass wir wenn möglich täglich Laufen gehen. Sie liebt das gemeinsame Laufen und kann nur ungern darauf verzichten, zum Glück ist das bei uns auch nicht all zu oft nötig.
Unsere künftigen Pläne mit Farka sind daher, noch einmal eine Verpaarung mit einem kompakten Schönheitsrüden zu planen, diese wird sich zeitlich aller Voraussicht nach 2021 ausgehen und zu unserem H Wurf führen. Bis dahin genießen wir jeden Tag mit ihr und halten euch bei Planänderungen auf dem Laufenden.